CVJM Ferienspiele

In der letzten Sommerferienwoche fanden die jährlichen Ferienspiele des CVJM Arheilgen in Kooperation mit den beiden evangelischen Kirchengemeinden Arheilgens unter der Leitung von: Selina Tauschmann, Tobias Buss und Tom Schroeder statt.
Mit reger Teilnahme von 45 Kindern, die zwischen 6 und 12 Jahren alt sind, waren die Ferienspiele sehr gut besucht. Die Leiter bekamen für die Durchführung tatkräftige Unterstützung von einem 17-köpfigen, jungen Team.
Fast täglich stellten die engagierten Teamer Bibelgeschichten schauspielerisch nach, sodass Groß und Klein sie kinderleicht verstehen konnten. So wurde unter anderem die Geschichte von Zachäus oder dem barmherzigen Samariter anschaulich rübergebracht.
Auf dem Programm standen außerdem noch mehrere Gelände- und Gruppenspiele, wie: das beliebte
Nudelspiel, „Mitarbeiter versorgen“, Pferderennen, „Eine Ente“ oder das Anfeuerspiel.
Zusätzlich wurden auch noch verschiedene Workshops angeboten. Neben Entspannung und Bücherfiguren wurden auch Blumentopftrommeln gebastelt und T-Shirts gebatikt, auch das Schwungtuch kam zum Einsatz.
Natürlich kam auch die freie Spielzeit nicht zu kurz. Als Highlight gab es dieses Jahr nämlich eine Hüpfburg auf dem Gelände, die den Kindern viel Spaß bereitete.
Am Mittwoch stand ein weiteres Highlight an: ein Ausflug in den Frankfurter Zoo. Dort konnten die Kinder, zusammen mit den Mitarbeitern, in kleinen Gruppen unter anderem eine Robbenfütterung bestaunen und die Welt der Tiere entdecken.
Selbstverständlich durfte die traditionelle Mr. X Jagd durch ganz Arheilgen nicht fehlen.
Von unserem engagierten Koch Holger und seiner Familie sowie Frau Spalt und zusätzlichen Helfer*innen bekamen alle täglich ein leckeres Mittagessen zubereitet.
Zum Abschluss dieser gelungenen Woche gab es bei bestem Wetter noch einen gemeinsamen Grillnachmittag mit den Eltern.
Ein herzliches Dankeschön gilt: allen Teamer*innen, die sich eifrig engagiert und so zum erfolgreichen Gelingen der Ferienspiele beigetragen haben, sowie dem Koch, den Helfern und den Spendern – in Form von Lebens- und finanziellen Mitteln. Außerdem danken wir den Eltern für das entgegengebrachte Vertrauen.
Mit einem lachenden und weinenden Auge gingen die Ferienspiele zu Ende. Doch seid getrost: Wir planen auch nächstes Jahr wieder in der letzten Ferienwoche unsere Ferienspiele anzubieten.

Bericht: Selina Tauschmann

Bild: Carola Petry