Jahreshauptversammlung des CVJM Arheilgen

Bild CVJM JHV 2019

Von hinten: Klaus Hildebrandt, Manfred Neuf, Thomas Görlich, Jonas Gunkel, Frank Sennhenn, Amelie Völger, Ines Bauer-Dörr, Lea Gunkel, Jutta Schaub, Saskia Sennhenn, Tom Schroeder.

Am 18.03.2019 fand die Jahreshauptversammlung des CVJM Arheilgen in den Räumen des CVJM-Heims am Woogsweg statt. Die Versammlung war mit 22 Mitgliedern sehr gut besucht. In ihrem Rechenschaftsbericht über das zurückliegende Jahr berichtete die erste Vorsitzende Lea Gunkel von einem erfolgreichen abgelaufenen Jahr. Die Waldweihnacht  wurde sehr gut  besucht, die Ferienspiele im Sommer und Herbst waren ausgebucht. Der CVJM führte verschiedene Unternehmungen für die Jugendlichen durch, veranstaltete die Vater-Kind-Kanutour, eine Ferienwoche für Jungschar-Teilnehmer sowie die Teilnahme am „Lebendigen Adventskalender“. Dass die Jugendarbeit im CVJM Arheilgen erfolgreich ist, kann man auch daran ermessen, dass sowohl im Bundesverband als auch in der Kreisvertretung Jugendliche des CVJM vertreten sind. Die CVJM-Sekretärin Geraldine Walsdorf gab einen Überblick über das abgelaufene Jahr und die geplanten Aktivitäten. Besonders hervorzuheben ist die Gründung einer neuen Jungschargruppe für Kinder von 6 bis 10 Jahren. Die Treffen finden einmal im Monat am Samstagvormittag statt. Die Volleyballabteilung verzeichnet eine zufriedenstellende Entwicklung der einzelnen Mannschaften. Dem Kassenwart wurde eine einwandfreie Kassenführung bescheinigt. In den einzelnen Gruppen des Vereins (C³, Jungschar,  AGJV, Hausbibelkreis, Juma, Tu-Was-Gruppe) wurde erfolgreich gearbeitet und die Teilnehmerzahl konstant gehalten. Auf Antrag wurde dem gesamten Vorstand Entlastung erteilt.

Dann erfolgten die erforderlichen Wahlen des neuen Vorstandes. Lea Gunkel wurde einstimmig wiedergewählt. Frank Sennhenn wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Des weiteren wurden gewählt bzw. im Amt bestätigt: Klaus Hildebrandt als Kassenwart, Manfred Neuf als Schriftführer und Jutta Schaub als Sportwartin jeweils einstimmig. Als Beisitzer wurden Thomas Görlich, Tom Schroeder, Ines Bauer-Dörr, Saskia Sennhenn und Amelie Völger gewählt. Karlheinz Wesp würdigte das Engagement aller Beteiligten; insbesondere das hohe Engagement der Jugendlichen sei hervorzuheben und lasse den Verein mit Zuversicht in die Zukunft blicken und die anstehenden Aufgaben angehen. Mit einem Vater Unser beendete die erste Vorsitzende Lea Gunkel die Sitzung.

Text: Manfred neuf

Bild: Rosi Sennhenn