CVJM Vater-Kind-WE an der Lahn

Gefördert durch die Hermann-Schlegel-Stiftung

Im September fand dieses Jahr das 16. Vater-Kind Kanuwochenende statt. Wie die letzten Jahre war die Unterkunft ein ehemaliges Forsthaus im Biebertal. Am 09.09.2022 reisten einige Väter mit ihren Kindern an. Nach dem gemeinsamen Zeltaufbau wurde gemütlich gegrillt. Später am Abend gab es verschiedene Spiele, um sich besser kennenzulernen und das ein oder andere neue Gesicht direkt zu integrieren.

Nach den Kennlernspielen gab es eine spontane Nachtwanderung, bei der die Kinder und auch das begleitende Erwachsen viel Spaß hatten.

Zurück von der Nachtwanderung ließen die Väter den Abend mit der Gitarre um das Feuer rum langsam zu Ende gehen, während die Kinder drinnen Karten spielten.

Am ersten Morgen gab es ein gemeinsames Frühstück. Alle schmierten sich Brötchen, packten Gemüse ein und nahmen sich Äpfel und Wasser als Proviant mit.

Gut gestärkt ging es los Richtung Lahn, zur ersten Einstiegsstelle, Gießen 2. Wehr. Von dort paddelten die Väter mit ihren Kindern bis zur Schleuse Dorlar. Unterwegs gab es etwas Regen, aber niemand ließ sich die gute Laune nehmen und alle hatten Spaß. Als zwischendurch mal die Sonne rauskam gab es eine kleine Pause, um sich etwas mit dem vorbereiteten Essen zu stärken. Vor der Schleuse Dorlar mussten dann leider alle aussteigen, da die Lahn auf dem Abschnitt bis zur nächsten Schleuse in Naunheim aufgrund einer Ölsperre gesperrt war.

Es ging also etwas früher zurück als geplant. Am Forsthaus angekommen nahmen einige eine warme Dusche und ruhten sich aus, einige spielten Verstecken oder Karten und andere machten eine kleine Wanderung auf den bekannten Dünsberg. Auch wenn sie im Regen runterkamen hatte jeder den Nachmittag auf seine Weise gut genutzt.

Beim gemeinsamen Grillen waren alle wieder in guter Stimmung und ausgeruht, trotz des weiteren Regens. Während die Väter sich nach dem Abendessen alle nach und nach verabschiedeten, blieben die Kinder noch eine Weile wach und beschäftigten sich mit verschieden Spielen, wie zum Beispiel Just Dance und ein paar Runden Tischtennis.

Am nächsten Morgen sah das Wetter auch gleich viel besser aus. Nach dem Frühstück machten sich die Väter mit den Kindern wieder auf den Weg zur Lahn. Wie letztes Jahr gewünscht wurde, haben wir auch den zweiten Tag auf dem Wasser verbracht. Bei der Fischerhütte Wetzlar war der nächste Einstieg geplant. Von dort aus wurde etwa zehn Kilometer bis zur Schleuse Solms Oberbiel gepaddelt. Bei traumhaftem Sonnenschein paddelte jedes Boot in seinem Tempo, ganz gemütlich mit guter Laune und Stimmung zum Ziel. Unterwegs gab es Schleusen und Bootsgassen, die eine schöne Abwechslung darstellten.

Am Ziel angekommen wurden alle abgeholt und es ging zurück zum Forsthaus.

Es gab ein letztes gemeinsames Essen, bei dem fast alle Reste aufgegessen wurden, sodass am Ende fast nichts übrig blieb. Nach dem Essen räumten alle gemeinsam auf und zuletzt gab es eine Abschlussrunde, bei der es wie immer viel positives Feedback gab.

Ein großes Lob ging an die Küche! Außerdem wünschten sich viele Teilnehmer auch für das nächste Jahr wieder ein Vater-Kind Wochenende.

Im Namen der ev. Kreuzkirchengemeinde Arheilgen und des CVJM Arheilgen möchten wir uns bei der Hermann-Schlegel-Stiftung herzlich für die finanzielle Unterstützung des Projektes im Rahmen unserer Kirchenvorsteher- und Männerarbeit bedanken.

Bericht: Lisa Jünger

Bild: Stefan Schmidt