Erster Kinderbibeltag in der Kreuzkirche

SAMSUNG CAMERA PICTURES SAMSUNG CAMERA PICTURES„Ich will dies auch können, was ihr könnt. Ich will auch die Gabe mit dem Hände auflegen haben. Wieviel Geld soll ich euch geben?, fragt Zauberer Simon.“ Petrus wird richtig wütend. „Meinst du diese Gabe kann man mit Geld kaufen? Hast du dich deswegen taufen lassen?“
Gemeinsam mit den Großen begannen wir den Sonntagsgottesdienst in der Kirche, bevor wir feierlich mit der Kerze in den Kindergarten umzogen, um dort zu singen und die Geschichte von Zauberer Simon zu sehen und zu hören. In einem kurzen Anspiel hat das Kinderbibeltagsteam die Geschichte von Zauberer Simon nachgespielt, der auch so gerne andere Menschen taufen wollte und versuchte sich diese Gabe zu erkaufen. In einer anschließenden Gesprächsgruppe wurden sich alle Kinder einig, dass man sich dies nicht mit Geld erkaufen kann und es begann die Überlegung, wer überhaupt taufen darf und was eigentlich alles nicht mit Geld käuflich ist – Freunde, Familie, Stärken, Sonnenschein und vieles mehr…
In drei Workshopgruppen gab es im Anschluss die Möglichkeit beim Kochen mitzuhelfen, Blumentöpfe zu bemalen oder aber Zaubertricks zu bestaunen und diese für den Gebrauch zu Hause zu erlernen. Es entstanden bunt bemalte Blumentöpfe, kleine Zauberer, die sehr schnell die Tricks und Kniffe umsetzen konnten und in der Küche wurde ein leckeres Mittagessen gezaubert. Pasta mit Tomatensoße. Gemeinsam stärkten sich alle, bevor es nach einem Abschlusskreis hieß: Schön, dass ihr da wart und bis zum nächsten Mal! Zukünftig laden wir wieder ein zum Kindersonntag.
Malvina Schunk