Kinderbibeltage mit der Holzbauwelt: Ein voller Erfolg

Bild 3er Holzbauwelt 04.2017

Am letzten Aprilwochenende hatte sich das Gemeindehaus der Auferstehungsgemeinde in Schloss Wittburg verwandelt. Dort erlebten über 40 Kinder spannende Geschichten rund um Martin Luther. Die Gräfin von Wittburg hatte nämlich einige Gegenstände aus Martin Luthers Leben in einer Ausstellung zusammengesammelt. Diese Gegenstände erwachten nacheinander zum Leben und erzählten vom Reformator: Seine Stiefel vom Marsch im Gewitter, seine Lampe vom Studium der Schrift im Kloster, die Kutte von Luthers Standhaftigkeit vor dem Reichstag in Worms und schließlich der Sack, mit der er entführt wurde, von seinem Aufenthalt auf der Wartburg und der Idee zur Bibelübersetzung. So bekamen die Kinder einen Einblick in Luthers Leben und sein Gottesbild, das sich im Laufe seines Lebens deutlich gewandelt hat.

Daneben wurde gesungen, gespielt, gebetet und natürlich immer wieder gebaut. Schließlich waren auf Schloss Wittburg auch 60.000 Bausteine der Holzbauwelt angekommen. Im Nu entstanden viele einfallsreiche Kreationen und einige mächtige Türme. Der Größte wurde mit Hilfe eines Gerüstes und hohen Leitern bis fast zur Decke des großen Saales gebaut und maß am Ende stolze 3,70 Meter. Am Montagnachmittag waren dann auch Eltern und Geschwister eingeladen: zuerst gemeinsam Gottesdienst zu feiern, die Bauwerke zu bestaunen und anschließend beim Einsturzspektakel dabei zu sein. Dank vieler helfender Hände waren am Ende alle Bausteine ruck-zuck wieder in Kisten verstaut.

Die Veranstalter, Kreuzkirche, Auferstehungsgemeinde und CVJM Arheilgen, danken allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen sehr herzlichen für ihren vielfältigen Einsatz ohne den die Kinderbibeltage so nicht möglich gewesen wären.

Text und Bilder: Sabine Löchner